NeuroStim M 21

Das NeuroStim Gerät entstand nach dem Prinzip der Nasarov Stimulation in Zusammenarbeit mit der Matrixforschung der Medizinischen Universität Hannover, Prof. Rimpler, Dr. Kohr Medizintechnik und Physiotherapeut W. Lilienfein. 

Die NeuroStim Therapie kann sowohl in der täglichen Arbeit, nach Turnieren, beim Muskelaufbau, in der Rehabilitation, im Fellwechsel, bei der Gewichtsabnahme, als auch bei der Behandlung von Krankheiten, wie z.B. Hufrehe, COB, Kolik, Stoffwechselerkrankungen, Hufrollenpathologien, Kissing Spine, Sommerekzem, Hahnentritt, myofaszialen Schmerzsyndrom, Lymphabflussstörungen und Verletzungen des Muskel- und Sehnenapparates eingesetzt werden. 

Die Besonderheit der Anwendung ist, das diese in einem "Arbeitsgang" zur Unterstützung der Therapien bei Beschwerden oder Erkrankungen des Organismus angewandt werden kann und auch die Ausleitung von Ablagerungen und Giftstoffen fördern kann. So eine gesunde Zellumgebung angeregt werden, die für jeden Heilungs-und Regenerationsprozess nötig ist und zur Gesunderhaltung dient. Ferner kann der richtige Einsatz des NeuroStim Gerätes auch emotionale Veränderung oder Verhaltensprobleme positiv beeinflussen und die Anwendunghat den Vorteil, das die mechanische Vibration des Schwingkopfes keinen Gewöhnungseffekt entstehen lässt. So reagiert der Körper immer wieder neu auf die aplizierten Frequenzen, die während der Anwendung übertragen werden.