NeuroStim M 21

Das Nach dem Prinzip der Nasarov Stimulation entstand in Zusammenarbeit mit der Matrixforschung der Medizinischen Universität Hannover, Prof. Rimpler, Dr. Kohr Medizintechnik und Physiotherapeut W. Lilienfein das NeuroStim M 21.

Die NeuroStim Anwendung wirkt regulierend auf die Skelettmuskulatur, das größte,zusammenhängende Ganze im Körper:das Fasziengewebe ,das dazwischen liegende Interstitium mit extrazellulärer Matrix (EZM) und das Lymphsystem. Durch die Tropfenform des Aktuators und Eindrehung der Spitze bei der Anwendung wird über die Haut eine Saug- und Pumpwirkung initiiert, die der Lymphdrainage gleicht. Dadurch wird das Lymphsystem vorbereitet, die bei Verletzungen, chronischen Schmerzzuständen oder im Rahmen der Lösung von muskulären Verspannungen und Faszienverklebungen sowie bei der Regulierung von Stoffwechselproblemen vermehrt anfallende Lymphlast auszuleiten.
Dieser sogenannte „Melk-Effekt“ bewirkt eine Verbesserung des pH-Werts in der EZM  und des venösen Rückstromes.

Fein abgestimmte Frequenzen übertragen mittels mechanischer Vibration das gesunde Schwingungsmuster auf das "aus dem Takt" geratene Muskelsystem. Dadurch wird der physiologische Rhythmus wieder hergestellt, den der Organismus für seine optimale Funktion benötigt. 

Das Muskelsystem stellt aufgrund seiner Masse von ca 45 % den größten Taktgeber der Mikrozirkulation (Muskelpumpe) dar und ist auch für das zweitwichtigste Transportsystem des Körpers, das Lymphsystem, von großer Wichtigkeit. Es sorgt für den Abtransport von Kontraktionsrückständen und Ablagerungen im Zwischenzellgewebe und somit für ein gesundes Zellmilieu das für jeden Heilungs-und Regenerationsprozess nötig ist.

 

Sowohl in der täglichen Arbeit, nach Turnieren, beim Muskelaufbau in der Rehabilitation, als auch bei der Behandlung von Kranheiten, wie z.B. Hufrehe, COB, Kolik, Stoffwechselerkrankungen, Hufrollenpathologien, Kissing Spine, Hahnentritt und Verletzungen des Muskel- und Sehnenapparates hat diese Therapie ihre Wirkung nachweislich erfolgreich gezeigt.

 

Mehr Hintergrundwissen unter der Rubrik  "Veröffentlchungen...".

Taktfehler

Monatelange immer wiederkehrende Lahmheit,bzw. Taktfehler beim Traben. Durch Anwendung mit dem Neurostim Gerät ist eine Besserung bereits nach der zweiten Anwendung sichtbar. Die Lauffreudigkeit hat sich gebessert und das Pferd erscheint gelassener und belastbarer. Die Therapie wurde durch gezieltes Reiten bzw. Gymnastizierung unterstützt. Nach 5 Behandlungen ist die Taktunreinheit verschwunden und der gesamte Hals und Schulterbereich gelockert. Zur "Gesunderhaltung" der Muskulatur wird einmal wöchentlich der HWS und Schulterbereich behandelt. Da der Wallach auch unter erschwerter Atmung litt und die Bauchmuskulatur verspannt war wurde auch hier erfolgreich behandelt.

Sehnenverletzung Helene

Aufgrund der Verletzung der Sehne am Anfang der Behandlung Symphytum C 30. Nach Besserung Verordnung von Silicea und Calcium fluoratum um die Sehnen und Bänder zu kräftigen.

Abschlußbild Oktober 2010

 Eine Verbesserung bzw. Reduzierung des Gelenkumfanges wurde bereits nach der 2. Behandlung dokumentiert. 05.09.10, 38 cm Gelenkumfang, 09.09.10, 37,2 cm Umfang.

nach der ersten Behandlung

Stute Bella 10 Jahre

Haarausfall im oberen Drittel der Schweifrübe. Schweifschiefhaltung und Verspannung der gesamten Rückenpartie. Nach 5 Anwendungen mit der NST wachsen die Haare wieder und das Pferd geht williger unter dem Reiter. Die Schweifschiefhaltung wurde erfolgreich behandelt.

 

 

Artikel "NeuroStim Therapie in der Pferdeheilpraxis"

Gesundes Tier 1/2011

Auch das kann NeuroStim. Zahnfleischfistel, Schwellung und Rötung der gesamten Maulschleimhaut. Auf Druck keine erhebliche Schmerzreaktion aber bei Verschiebung Krepitation. Nach der Behandlung Gewebe weicher und ausgedehnte Schwellung bzw. Verteilung des